Gemeindeleben

 

Gemeindegesang im Gottesdienste mit Abstand wieder möglich

Die Dritte SARS-CoV-2 mit der ab 13. Oktober 2021 gültigen Umgangsverordnung schränkt weiter das öffentliche Leben ein. Wichtig sind nach wie vor die Einhaltung des Hygienekonzeptes, des Abstandsgebotes 1-2 Meter sowie das Tragen einer medizinischen Maske. Die Anwesenheitslisten mit Name, Adresse und Telefonnummer werden weiter geführt und diese 4 Wochen aufbewahrt. Wer sich krank fühle oder verunsichert sei, wird gebeten weiter "daheim" zu bleiben. 

Aktuelle Hinweise zu Veranstaltungen der EFG Fürstenwalde in der Domnotkirche

Im Rahmen der vom Land Brandenburg erlassenen Verordnung ist es Kirchen wieder möglich, Zusammenkünfte unter Einhaltung umfassender Schutzmaßnahmen zu veranstalten.
Bis auf Weiteres gelten folgende verbindliche Hygienemaßnahmen:
- kein Handschlag
- keine Teilnahme bei Krankheitssymptomen
- jederzeit 1,5 m Mindestabstand (mit Ausnahme von zur häuslichen Wohngemeinschaft gehörenden Personen)

- beim Gemeindegesang die Einhaltung eines Abstands von mindestens 2 Metern zwischen den Teilnehmenden.
- Einhaltung des Mindestabstands beim Warten im Eingangsbereich
- das verpflichtende Tragen einer medizinischen Maske durch alle Teilnehmenden; die Tragepflicht gilt nicht für Teilnehmende, die sich auf einem festen Sitzplatz aufhalten, sofern zwischen den Sitzplätzen ein Abstand von 1 Meter eingehalten wird. 

 - Im Eingangsbereich erfolgt eine Erfassung von Kontaktdaten zur eventuellen Nachverfolgung von Infektionsketten

- Um den Mindestabstand wahren zu können, ist der Haupteingang nur in einer Richtung als Eingang und der Nebeneingang nur als Ausgang zu nutzen.
- Die Küche ist nur unter strengen Hygenieregeln zu nutzen.
- Das WC ist von nur 1 Person zu nutzen, bitte achtet auf die Hinweise der Aufsichtsperson.
- Besondere Beachtung gilt der Handhygiene, bei Eintritt bitte die Handdesinfektion verwenden.
- Auch außerhalb des Gebäudes sind die behördlichen Abstandsregeln verbindlich einzuhalten.
Die unter den o.g. Hygieneregeln stattfindenden Zusammenkünfte können derzeit nur aus einer Versammlung im Gemeindesaal bestehen. 
Auf Grund der Abstandregeln steht nur ein begrenztes Sitzplatzkontingent zur Verfügung.
 Sobald die Verordnungen des Landes Brandenburgs wieder gelockert werden, werden wir über die Wiederaufnahme der Gruppenangebote beraten und informieren.
Eine Nutzung des Gemeindehauses für private Zwecke ist derzeit nicht möglich.

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

 

Wir beten weiter für die Eindämmung der weltweiten Pandemie !

Allianzgebet